Hier finden Sie uns

PRAXIS FÜR HOMÖOPATHIE &

INTEGRATIVE KOMPLEMENTÄRMEDIZIN 

 

Bayerischer Platz 6
10779 Berlin

Rufen Sie einfach an

030 / 22414945

 

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular unter der Rubrik Kontakt

Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung

Infothek

Es gibt immer ein erstes Mal: Die meisten unserer Patienten kommen von der klassischen Schulmedizin und sind mitunter zunächst skeptisch gegenüber unseren Heilverfahren. In unserer Infothek möchten wir Ihnen typische Fragen beantworten, die Ihnen mehr über unsere heilpraktische Tätigkeit verraten und somit auch ein eventuelles Misstrauen aus dem Weg schaffen. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie weitere Fragen haben.

Was ist Komplementärmedizin?

 

Unter dem Begriff der komplementären Medizin wird eine Vielzahl von Verfahren und Behandlungsmethoden zusammengefasst, die nicht zur konventionellen Medizin (Schulmedizin) gehören.

 

Komplementärmedizinsche Verfahren verstehen sich als begleitende und unterstüzende Maßnahmen der schulmedizinischen Behandlung. Hierzu gehören zum Beispiel Nahrungsergänzungsmittel, Entspannungsverfahren, Misteltherapie und vieles mehr.

 

Die Komplementärmedizin unterscheidet sich in einem wichtigen Punkt von der Alternativmedizin: Verfahren der Komplementärmedizin ergänzen die Therapien der Schulmedizin, während die Verfahren der Alternativmedizin diese ersetzen sollen.

 

Behandlungsmethoden der Komplementärmedizin sind für viele Tumorpatienten eine wichtige Ergänzung zur Schulmedizin. Eine Studie der Uniklinik Freiburg hat beispielweise herausgefunden, dass 63 Prozent der Patientinnen mit Brustkrebs Therapien aus dem Bereich der komplementären Medizin anwenden.

 

(Quelle: http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/mamma-karzinom/article/826790/brustkrebs-patientinnen-viele-wollen-komplementaere-therapien.html )

 

Die Betroffenen wollen damit ihren Allgemeinzustand verbessern, die Selbstheilungskräfte wecken und das Immunsystem stärken. Sie möchten aktiv etwas für die eigne Gesundheit tun, gegen Energieverlust ankämpfen sowie die schulmedizinische Therapie unterstützen.

 

Aktuell fehlt es zum Thema Komplementärmedizin jedoch an qualitätsgesicherten Beratungs- und Informationsangeboten. In der Regel können die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für komplementärmedizinsche Methoden leider nicht übernehmen. Es ist jedoch ein Anliegen der TK, Ihnen seriöse Informationen zu diesem Thema zu geben.

 

Quelle: Technikerkrankenkasse 

 

Was ist Homöopathie?

 

Homöopathie ist eine alternative Heilmethode, die nicht einzelne Symptome, sondern den Menschen ganzheitlich betrachtet und behandelt. Selbstregeneration und Heilung sind dabei die entscheidenden Faktoren, die auf sanfte Weise unterstützt werden. Medikamente werden nur in geringen Dosen zugeführt.

 

Wird die Behandlung von der Krankenkasse übernommen?

 

Leider übernehmen gesetzliche Krankenkassen nicht die Kosten für einen Heilpraktiker. Hier kann eine Zusatzversicherung helfen. Bei einigen Versicherungsgesellschaften werden Pakete angeboten, die auch die Behandlung eines Heilpraktikers abdecken.

Viele private Krankenkassen hingegen decken eine Reihe naturheilkundlicher Therapieformen ab. Privatversicherte sollten vor der Behandlung bei Ihrer Versicherung nachfragen, ob die Kosten übernommen werden. 

 

Bitte beachten Sie meine individuelle Honorarvereinbarung.

Aufklärung für möglichen Selbstbehalt bei Erstattungsanspruch durch einen Kostenträger (Beihilfe und/oder Privatkasse).

 

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

meine Honorare werden gemäß dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH)- herausgegeben von den Heilpraktikerverbänden 1985, Neuauflage 01.01.2002- in € berechnet. Meine Preise liegen über den in der GebüH (Gebührenordnung für Heilpraktiker) aufgeführten Sätzen. Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen i.d.R. keine Heilpraktikerkosten. Ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass viele Privatkassen unterschiedliche Tarife haben und manchmal nur den GebüH-Mindestbetrag, manchmal auch den Höchstbetrag erstatten. Auch Beihilfe und Postbeamtenkrankenkasse erstatten nicht alles und in der Regel nur bis zur Höhe der von ihnen festgelegten Erstattungstabelle. Die im GebüH gelisteten Beträge sind mehr als ein Vierteljahrhundert alt und somit nicht mehr zeitgemäß, daher berechne ich generell bei Patienten nur selbstkalkulierte Beträge. Sollte Ihre Zusatzversicherung oder Privatkasse abweichend erstatten (was Sie Ihren Vertragsunterlagen entnehmen können), kann es sein, dass Sie einen (in der Regel zumutbaren) Differenzbetrag selbst zuzahlen müssen. Das Patientenrechtgesetz verpflichtet mich, Sie darüber aufzuklären, dass möglicherweise nicht der gesamte Rechnungsbetrag erstattet wird. Nicht allle inzwischen möglichen und etablierten Verfahren, die ich anbiete, sind im GebüH und in der Erstattungstabelle aufgeführt. In diesen Fällen rechne ich analog und/oder selbstkalkulierent ab, d.h., dass ich dann eine oder mehrere Leistung/en auf der Rechnung benenne, die der erbrachten Leistung am ähnlichsten sind. Die Erstattung analog abgerechneter Leistungen wird von den Kostenträgern unterschiedlich gehandhabt. Erstattungssicherheit besteht dabei nicht. Bitte prüfen Sie Ihren Versicherungsvertrag (ggf. durch persönliche Nachfrage bei der Versicherungsgesellschaft), ob die vorgesehne Behandlung anerkannt wird, und falls dies der Fall ist, in welcher Höhe erstattet wird. Wenn Sie trotz dieser Auskunft noch Fragen haben, sprechen Sie mich an.


 

Wie lange dauert eine Sitzung beim Heilpraktiker?

 

Je nach Anliegen dauert eine Sitzung unterschiedlich lange. Nehmen Sie sich für den ersten Termin ausreichend Zeit. Denn hier klären wir vorab alles, was für die weitere Behandlung wichtig ist. Das fängt bei Ihrer bisherigen Krankheitsgeschichte an und reicht bis zu Ihren Sorgen und Nöten. Bei jeder weiteren Behandlung sollten Sie eine Stunde einplanen. Selbst wenn es einmal nicht so lange dauert, vermeiden Sie so zusätzlichen Stress durch Termin- und Zeitdruck.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis-Loewy